Transhelvetica #14 «Russland»

CHF 10.00

Dezember 2012 / Januar 2013

Mit Tolstoj, Dostojewsky und Schischkin im Kopf auf der Suche nach Wässerchen und anderen russischen Freuden.

Ab Lager lieferbar

Beschreibung

Transhelvetica #14 «Russland»

Die Faszination für den Osten ist in der Redaktion weit verbreitet. Obwohl bei Transhelvetica niemand offen zugeben würde, je die Schweiz verlassen zu haben, gibt es klare Hinweise darauf, dass fast alle Sowjetstaaten bereits von Transhelvetikern bereist wurden. So lag es auf der Hand, für die Transhelvetica #14 «Russland» nach den Spuren zu suchen, welche die Russen bei uns hinterlassen haben. Und es waren nicht wenige!

Viele namhafte Russen haben bei uns Halt gemacht und sich inspirieren lassen: So höre ich bei der Niederschrift dieser Zeilen die dritte Symphonie von Rachmanninow, die er in seiner Villa am Vierwaldstättersee komponierte. Auch Dostojewski lebte in der Schweiz, Gogol schöpfte am Genfersee Kraft für sein Hauptwerk und Tolstoj wurde in Luzern von der Schönheit der Natur erschüttert. Für die Wege von Schischkin, Nabokov und Suworow haben wir uns etwas mehr Zeit genommen und sind ihnen durch das Berner Oberland, entlang der Riviera und über den Chinzig Chulm gefolgt. Denn wer einmal mit der Spurensuche beginnt, der findet überall russische Schatten in der Schweiz. So sollen sich nach dem Durchzug der russischen Armee unter Generalissimus Suworow im Umfeld derer Lagerplätze sogar auffällig neue Gesichtszüge herausgebildet haben – was vor Ort mit einem Fingerzeig auf andere Lagerorte jeweils dezidiert abgestritten wird. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit diesem Strauss an Inspirationen neue Ideen für Ausflüge in die russische Schweiz geben können.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 450 g
Größe 30 × 21 × 1 cm

Sie möchten Transhelvetica im Abonnement erhalten?

Kein Problem. Sie bekommen 6 Ausgaben Transhelvetica pro Jahr – frisch von der Druckerpresse zu Ihnen in den Briefkasten geliefert.

Hier geht’s zum Abonnement…